Weilrod aktuell

Mein Name ist Günter Veith. Ich bin 67 Jahre alt, verheiratet, habe 2 erwachsene Töchter und bin seit 1985 für die Grünen in der Weilroder Kommunalpolitik aktiv - seit 2011 im Gemeindevorstand. Darüber hinaus verfüge ich als Diplom-Verwaltungswirt und Verwaltungsoberrat im Ruhestand über mehr als 40 Jahre Berufserfahrung im öffentlichen Dienst.

 

Die Beziehungen zwischen Verwaltung und Politik habe ich sowohl aus dem Blickwinkel der Verwaltung als auch aus der Perspektive der Politik ausgiebig kennengelernt. Ich weiß um die starke Position der Verwaltung und damit auch des Bürgermeisters als Leiter der Verwaltung. Der Wissens- und Informationsvorsprung der Verwaltung ist enorm. Umso wichtiger ist es, dass die Verwaltung gegenüber der Politik offen und ehrlich agiert und sie bestmöglich mit Informationen versorgt. In Weilrod fließen die Informationen seit dem letzten Bürgermeisterwechsel leider immer spärlicher. Diese neue Informationspolitik ist undemokratisch, hat negative Auswirkungen auf politische Willensbildungsprozesse und dient nicht dem Wohl unserer Gemeinde.

 

Die Entscheidungsvorlagen für den Gemeindevorstand werden inhaltlich immer dünner. Wenn ich weitergehende Informationen wünsche oder fordere, wird dies oft von der übermächtigen Bürgermeisterpartei - der Weilroder Gemeindevorstand besteht aus 6 FWG-Leuten und jeweils einem Vertreter von CDU, SPD und Grünen - abgeblockt.

 

Früher waren die Gemeindevorstandssitzungen von ausgedehnten Beratungen geprägt. Heute wird wegen der FWG-internen Vorabstimmungen bei den Sitzungen kaum noch diskutiert, sondern meist zügig abgestimmt.